SAXOPHONIA 2020

Bunt, vielfältig und bereichernd – das Festival für Saxophonisten

26. bis 29. März 2020

Wir freuen uns sehr, dass saxophonia im Festivalkalender der BDB-Musikakademie zu einer festen Größe und zu einem Höhepunkt geworden ist. Das ist auch Euch, liebe Saxophonistinnen und Saxophonisten, zu verdanken. Ihr seid uns nicht nur treu geblieben als aus dem Intensivworkshop Saxofourte das Festival saxophonia wurde, sondern habt auch dazu beigetragen, dass saxophonia reifen und wachsen konnte.
Eure Treue ist uns Verpflichtung, uns jedes Jahr aufs Neue anzustrengen, um Euch ein spannendes und abwechslungsreiches Festivalprogramm zu bieten und uns so bunt aufzustellen, dass für jeden Geschmack und für jedes Spielniveau etwas dabei ist.
So wird das Workshopangebot dieses Jahr den Bogen spannen von Themen wie Blätterbearbeitung, High-Notes und Vibrato bis hin zu Sopran-Saxophon für Neulinge, Übetechnik und Unterrichtsforum und auch den letztjährigen Fokus auf die Körperarbeit wieder aufgreifen und weiter vertiefen. Einen Schwerpunkt innerhalb des Workshopangebots wird das Bariton-Saxophon bilden. Dem Schwergewicht unter den Saxophonen werden gleich drei Workshops gewidmet: ein Workshop für Neulinge, ein Angebot für Fortgeschrittene sowie ein kammermusikalisches Angebot, bei dem es für alle Niveaustufen nur um eines geht: spielen, spielen, spielen.

Das große Angebot im Bereich Bariton-Saxophon kommt nicht von Ungefähr. Immerhin konnten wir mit Sebastian Pottmeier (Musikhochschule Köln und Saxophon-Ensemble Alliage) einen renommierten Bari-Sax-Spieler für saxophonia verpflichten. Neben den Workshops wird er im Meisterkurs Klassik unterrichten und im Konzert zu hören sein. Gleiches gilt auch für unseren zweiten Meisterkurs-Dozenten Hubert Winter. Der Professor für Jazz-Saxophon an der Musikhochschule Würzburg wird sich in Meisterkurs und Workshops seiner Passion dem Jazz und unter anderem dem Thema Imitation, Variation, Improvisation widmen. Hubert Winter wird außerdem in beiden Konzerten zu hören sein, am Freitag mit seinem „Echt Trio“ und am Sonntag als Solist mit Werken von Torben Lundqvist und Richard Alan Beirach. Beide Konzerte möchte ich Euch ans Herz legen, vor allem aber letzteres, das in der Klosterkirche St. Ulrich stattfinden und das eigens für uns komponierte Werke „Wanderer im Tal der Gegenwart“ für Saxophonquartett und Orgel von Rob Goorhuis zur Uraufführung bringen wird.

Für internationales Flair bei saxophonia wird 2020 Álvaro Arias sorgen. Der vielseitige spanische Saxophonist bringt die aktive und innovative spanische Saxophonschule mit nach Staufen und setzt in Klassik und Jazz neue Akzente.

Keine Neuerung, sondern fester Bestandteil des Festivalprogramms sind indes die kostenlosen Angebote sax4kids&teens und sax4beginners. Während sax4kids&teens Kinder ab 8 Jahren einlädt an der Saxolympiade teilzunehmen und einen Tag lang den Spaß am gemeinsamen Musizieren zu entdecken, bietet sax4beginners im Rahmen der klangART interessierten Erwachsenen die Möglichkeit, das Saxophon auszuprobieren und unter der professionellen Anleitung von Dieter Kraus erste Töne zu spielen und Griffe zu lernen.

Lehrreiche Erfahrungen verspricht auch die klangART selbst. Die Instrumentenbauer und Musikalienhändler stellen dafür nicht nur ihre Expertise und Innovationen zur Verfügung. Vielmehr bereichern sie das Programm mit eigenen, kleinen Workshops rund um Instrumente und Zubehör.
Macht regen Gebrauch davon und nutzt die ganze Vielfalt von saxophonia, damit es für uns und Euch ein lebendiges, buntes und bereicherndes Festival wird.

Wir freuen uns auf Euch!
Eure Daniela Wahler
Künstlerische Leiterin

Saxofourte


 

 

SEITE DRUCKEN

Veranstaltungen